Sommer auf Koreanisch

In Korea ist dieser Sommerdessert der absolte Renner: Patbingsu. Europäer mögen darüber die Nase rümpfen, aber ich versichere euch: Dieser gesunde Bohnendessert ist ein Genuss. Auf Schnee gebettet entfalten die süssen Azukis ihren verführerischen Geschmack, getoppt von Reiskuchen. Die meisten Zutaten sind im Bioladen oder Asian-Store erhätlich.

Rezept für 6 Personen

500 Gramm Azukibohnen

3 EL Honig

2 Packungen Eisschnee

3 EL Kondensmilch

3 Reiskuchen

2 EL Bohnenpulver

3-5 Früchte gewürfelt (optional)

Zubereitung:

  1. Bohnenpaste zubereiten: Azukibohnen 2 Stunden in Wasser einlegen, danach ca. 2 Stunden weich kochen, bei Bedarf Wasser nachgiessen, am Schluss den Honig beigben, Hitze reduzieren und einkochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig von den Bohnen aufgesogen ist.
  2. Eisschnee herstellen: Eiswürfel mit einem guten Mixer zerkleinern. Alternativ kann man eine Eismaschine verwenden, um das Eis so fein wie Schnee zu schneiden oder eine Glacemaschine.
  3. Dekorieren: Kurz vor dem Servieren den Patbingsu in einer Schüssel anrichten, zuunterst der Schnee, dann die Bohnen mit Kondensmilch begiessen und mit Bohnenmehl bepudern, am Schluss den Reiskuchen darauf platzieren. Es gibt zahlreiche Varianten von diesem klassischen Dessert, z.B. mit Fruchtsalat oder Glace. Viel Spass beim Ausprobieren!

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s